Haus Annapurna - Ayurveda Kochkur und Heilküche - Zentrum für ayurvedische Ernährung

Ernährung aus der Ganzheit...

Heilsame Ayurveda-Küche

Ayurvedisches Essen

Gutes Essen macht glücklich! Was gibt es Besseres als ein hochwertiges schmackhaftes Essen, welches all unsere Sinne anspricht – und gleichzeitig heilsam und gesund ist. All dies finden wir bei der Ayurvedaküche. Sie bietet uns ein Genuss- und Esserlebnis besonderer Art.

Hier sei gleich einem Missverständnis begegnet: die ayurvedische Küche ist keinesfalls auf die indische Küche und ihre besonderen Nahrungsmittel und Gewürze beschränkt. Vielmehr gelten die Prinzipien von Ayurveda für alle Küchen der Welt. Ob wir nun die indische Variante bevorzugen oder lieber auf westliche Weise essen: bei der Ayurvedaküche haben wir stets die Wahl!

Denn wir berücksichtigen vor allem die Art der Zubereitung einer Mahlzeit, die Kombination, Tages- und Jahreszeit, die individuelle Verfassung des Essers. Besonderes Augenmerk gilt hochwertigen frischen Lebensmitteln, Getreide und Gemüsen sowie einer Vielzahl an Gewürzen und Kräutern. Daraus kreieren wir eine an geschmacklichen Nuancen reiche Mahlzeit, denn alle sechs Geschmacksrichtungen (süß, salzig, sauer, scharf, bitter, herb) sollen in ihr enthalten sein.

Ein solches Essen ist ganzheitlich, es nährt uns auf allen Ebenen. Ayurvedisch ausgedrückt bedeutet dies: alle Doshas und Elemente in uns werden genährt und zufrieden gestellt. Diese „Tridosha“-Küche ist eine wunderbare Ernährungsweise für alle: gesund, heilsam, schmackhaft, vielseitig. Es geht hier nicht darum, nach Tabellen empfohlene Nahrungsmittel für Vata, Pitta oder Kapha auszuwählen. Dies ist nur sinnvoll bei einer klar erkannten Störung eines der Doshas.

Im Sinne von Ayurveda ist bereits sehr viel getan, wenn nach oben beschriebenen Regeln gekocht wird, wir uns so oft wie möglich und in Achtsamkeit dem schöpferischen Tun der Nahrungszubereitung widmen, uns die Natur mit regionalem Gemüse und würzigen Kräutern ins Haus holen – und mit Familie und Freunden gemeinsam das zubereitete Mahl genießen. Namaste!

Artikel im Prismamagazin, Ausgabe Juli/August 10 - Copyright Prisma